Praxis für Komplementärmedizin
Dr. scient. med. Esther Granitzer MSc

Hyperhydriosis (übermässiges Schwitzen) - Gesundheits-Nachrichten Oktober 2015

Hyperhydriosis (übermässiges Schwitzen) - Gesundheits-Nachrichten Oktober 2015

 

Sehr geehrtes Gesundheits-Nachrichten Team, sehr geehrter Herr M. aus Dübendorf,

gerne antworte ich auf Ihre Anfrage in einem öffentlichen Leserbrief.

 

Bei der Hyperhydriosis (übermässiges Schwitzen) sollte eine komplementärmedizinsche,

ganzheitliche Abklärung betreffend Stoffwechsellage und den Entgiftungsmöglichkeiten

des Organismus vorgenommen werden. Denn übermässiges Schwitzen kann z.B. ein Ventil

zur Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper, aber auch ein Ausdruck eines Mangels

an Mineralstoff- und Spurenelementen sein.

Entsprechende Laboranalysen, aber auch die Bioresonanz und die manuelle Lymphdrainage

nach Dr. Vodder sind bei Hyperhydriosis erfolgsversprechende Diagnose- und Therapiemethoden

in meiner Praxis.

Phytotherapeutisch empfiehlt sich auch die Therapie mittels Bellafit N – Tropfen von Streuli Pharma,

welche u.a. auch gegen übermässiges Schwitzen wirken.

Nicht anzuwenden hingegen, wenn ein erhöhter Augeninnendruck (grüner Star) besteht

=> Packungsbeilage beachten oder mit dem Komplementärmediziner besprechen.

 

Esther Granitzer MSc, Komplementärmedizinerin, St. Gallen